8.4.2015, 12:55

Volkswagen zeichnet beste Schweizer Mitarbeitende der Vertriebsorganisation aus

Jedes Jahr verleiht Volkswagen den besten Mitarbeitenden für ihre ausserordentlichen Leistungen die «Goldnadel»-Auszeichnung. Die acht besten Volkswagen Mitarbeitenden wurden hierzulande von Vertretern der Volkswagen AG und von Volkswagen Schweiz für ihr hohes persönliches Engagement ausgezeichnet.

Die Verleihung der «Goldnadel» erfordert die Vollbringung von ausserordentlichen Leistungen. So müssen die Volkswagen Mitarbeitenden einen massgeblichen Beitrag an den herausragenden Leistungen ihres Betriebes im Neuwagenverkauf oder Servicegeschäft leisten und zudem durch hohe Kundenorientierung überzeugen. Weiter zeichnen sie sich durch einen besonders hohen Einsatz für die Marke Volkswagen aus und pflegen eine ausgezeichnete Zusammenarbeit mit dem Importeur oder direkt mit dem Herstellerwerk. Acht Schweizer Volkswagen Mitarbeitende erfüllten in diesem Jahr die strengen Kriterien und erhielten die Auszeichnung, welche von der Volkswagen AG gemeinsam mit Volkswagen Schweiz vergeben wird.

Gerrit Heimberg, Regionalleiter Vertriebsorganisation der Volkswagen AG, überreichte gemeinsam mit Robert Hinsche, Bezirksleiter Vertriebsorganisation der Volkswagen AG, Jörn Miether, Bezirksleiter Aftersales der Volkswagen AG sowie Oliver Stegmann, Markenchef Volkswagen Schweiz, die besondere Auszeichnung. «Diese acht Gewinner stehen stellvertretend für unser starkes Partnernetz, die hohe Loyalität unserer Mitarbeitenden gegenüber der Marke Volkswagen und unsere Bemühungen, stetig besser zu werden. Es freut uns sehr, dass wir gemeinsam mit der Volkswagen AG diese Auszeichnung übergeben durften», führt Stegmann aus.

Ausserordentliches Engagement
Mit der «Goldnadel» wird den Mitarbeitenden eine Wertschätzung für ihre ausserordentlichen Leistungen entgegengebracht. Die diesjährigen Gewinner sind: Etienne Stuby von der AMAG Vevey, Julia Winiger von der Auto Dünki AG, Marcel Hueske von der AMAG Kreuzlingen, Marcel Ucan von der Garagen Neudorf-Grünegg AG, Roger Marini von der AMAG Kreuzlingen, Paula Hemmi von der Auto Mathis AG, Sonja Pollinger von der AMAG Autowelt Zürich sowie Frédéric Bovay von der Garage d'Essertines Bovay SA.

Share this: