3.9.2020, 10:38

Erfolgreicher Verkaufsstart des ID.3: Über 1000 Bestellungen in nur vier Wochen.

  • Die E-Mobilität nimmt nun auch in der Schweiz Fahrt auf
  • Starke Nachfrage nach dem neuen, vollelektrischen VW Modell ID.3
  • Bereits nach vier Wochen über 1000 Bestellungen
  • ID.3 Einstiegsmodell* bereits ab rund 32’000 Franken

Cham – Seit Ende Juli kann der ID.3, das erste vollelektrische ID.-Modell von Volkswagen, bestellt werden. In nur vier Wochen konnte der Generalimporteur AMAG bereits über 1000 Bestellungen entgegennehmen. Trotz der momentan starken Nachfrage nach E-Modellen in der Schweiz hat der fulminante Start des ersten, konsequent auf die Elektromobilität ausgerichteten VW Modells viele überrascht. Jetzt nimmt die E-Mobilität auch in unserem Land so richtig Fahrt auf. Einen entscheidenden Beitrag zum Durchbruch der E-Mobilität in der Schweiz wird Volkswagen mit ihren neuen ID.-Modellen leisten. Nach dem ID.3 feiert bereits Ende Jahr der ID.4, eine SUV-Variante, seine Markteinführung. Vier weitere ID.-Modelle werden bis Ende 2023 folgen. Volkswagen ist bestens auf die stark zunehmende Nachfrage nach Elektromodellen vorbereitet.

Knapp 8300 neue Elektroautomobile wurden in den ersten acht Monaten gemäss «auto-schweiz» hierzulande eingelöst. Das entspricht einem Anteil am Neuwagenmarkt von knapp 6 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich somit der Marktanteil fast verdoppelt. Die E-Mobilität scheint jetzt richtig Fahrt aufzunehmen.

Einen wesentlichen Beitrag zum weiteren Erfolg der emissionsfreien Mobilität wird der brandneue ID.3 von Volkswagen liefern. Seit dem Verkaufsstart Ende Juli sind beim Generalimporteur AMAG in nur vier Wochen bereits über 1000 Bestellungen dieses Modells eingegangen. «Natürlich freuen wir uns über den fulminanten Start des ID.3», sagt Christian Wiegel, Brand Director Volkswagen, auf den Erfolg des neuen E-Volkswagens angesprochen. «Bei diesem Modell stimmt neben Design und Reichweite eben auch der Preis. Damit ermöglichen wir emissionsfreie Mobilität für jedermann.»

Der ID.3 bildet den Startpunkt eines wahren E-Modell-Feuerwerks der Marke Volkswagen. Bereits Ende Jahr feiert der ID.4, eine SUV-Variante, seine Schweizer Markteinführung. Vier weitere ID.-Modelle vom Kombi bis Kleinbus werden bis Ende 2023 folgen. Volkswagen ist mit dieser Produkteoffensive bestens auf die weiter stark wachsende Nachfrage nach Elektromodellen gerüstet.

ID.3: «Life, Style, Business, Family, Tech»
Alle bis heute bestellbaren ID.3-Modellvarianten mit einer Reichweite bis 425 km nach WLTP sind vorkonfiguriert und ab dem vierten Quartal 2020 lieferbar. Sie basieren auf dem Basismodell ID.3 Pro Performance mit einer 58-kWh-Batterie (Netto-Batterie-Energie-Inhalt) und einem Heckantrieb mit 150 kW (204 PS). Dieser liefert ein maximales Drehmoment von
310 Nm für eine jet-artige Beschleunigung in knappen 3,4 Sekunden aus dem Stand auf 60 km/h.

ID.3 «Tour» mit bis zu 550 km Reichweite
Der ID.3 «Tour» mit der grossen Reichweite ist ebenfalls ab sofort bestellbar und voraussichtlich im Januar 2021 lieferbar. Das ebenfalls vorkonfigurierte Modell «Tour» basiert auf dem Viersitzer-Modell ID.3 Pro S, das die Möglichkeit für eine grössere Batterie (77 kWh Netto-Batterie-Energie-Inhalt) für bis zu 550 km Reichweite (WLTP) und einer 125-kW-DC-Ladeleistung bietet.

ID.3 «Pure» – das Einstiegsmodell*
Das Einstiegsmodell ID.3 Pure mit bis zu 330 km Reichweite (WLTP) für ca. CHF 32’000.– wird in wenigen Monaten ebenfalls bestellbar sein.

Share this: