12.10.2021, 10:52

Reichweitenrekord mit dem ID.3: mit einer Batterieladung über 15 Alpenpässe

  • 15 Alpenpässe und 13’000 Höhenmeter: im vollelektrischen ID.3 mit nur einer Batterieladung.
  • Reichweitenrekord: Hypermiler Felix Egolf legte bei seiner Rekordfahrt mit dem ID.3 (77 kWh) 602 Kilometer zurück und übertraf den offiziellen WLTP-Reichweitenwert deutlich.
  • Maximale Rekuperation: Bei den Talfahrten wurden über 30% des verbrauchten Stroms rekuperiert.

Cham – Felix Egolf, ein Experte für Langstreckenfahrten mit Elektroautos, startete von Cham im Kanton Zug zu einem speziellen Rekordversuch: 15 Alpenpässe mit einer Batterieladung. Der Zuger «Hypermiler» fuhr dabei das E-Modell mit einem Batteriepaket von 77 kWh, ohne nachzuladen, über 13 Stunden lang. Auf dieser Rekordfahrt übertraf Felix Egolf die offizielle WLTP-Reichweitenangabe des ID.3 von 539 Kilometern um 11%. Am Ende der Route hatte er insgesamt 13’000 Höhenmeter und 602 Kilometer zurückgelegt. Dabei rekuperierte er bei den Talfahrten nach den Passhöhen über 30% der Energie.

Felix Egolf hat bereits im Juni 2020 das erste ID.3 Modell mit der 58 kWh starken Batterie und einer theoretischen Reichweite von 420 Kilometern vom Volkswagen Werk in die Schweiz gefahren. Dabei stellte er seinen ersten Reichweitenrekord mit einem ID.3 auf. Denn die Strecke von Zwickau (D) nach Schaffhausen betrug 531 Kilometer, und das Fahrer-Auto-Gespann legte diese ohne Nachladen zurück. Das waren 26% mehr als die WLTP-Reichweitenangabe.

Inzwischen gibt es für den ID.3 eine noch leistungsstärkere Batterie, mit 77 kWh, die nach dem realitätsnahen WLTP-Messverfahren offiziell für 539 Kilometer reichen. Felix Egolf, einer der bekanntesten Hypermiler in Europa, stellte sich der Aufgabe, auch mit diesem Modell das Maximum an Reichweite zu erzielen und dabei mit möglichst wenig Verbrauch weit zu fahren.

Doch dieses Mal war es nicht das Ziel, im Flachen so viele Kilometer wie möglich zu fahren. Beim neuen Rekordversuch wollte der ehemalige Linienpilot der Swiss die höchsten Schweizer Pässe bezwingen. Er stellte eine Route zusammen, die 15 Schweizer Pässe umfasst und über 600 Kilometer führt. Alle wichtigen Alpenpässe der Innerschweiz waren mit dabei. Von Gotthard über Grimsel, Lukmanier, Simplon, Oberalp und Furka bis zum Nufenen – mit 2480 Metern Höhe der höchste Pass auf der Route. Nach 13 Stunden Fahrt erreichte er nach Absolvierung von über 13’000 Höhenmetern und 0 Kilometern Restreichweite auf dem Ladestanddisplay wieder den Ausgangspunkt in Cham, wo bereits der Notar wartete und die Unversehrtheit des Siegels auf der Ladeklappe bestätigte. Ermöglicht wird ein solcher Rekord durch die Wirkungsweise des E-Motors, der wie ein Generator funktioniert und die Batterie mit zurückgewonnenem Strom speist. Durch die sogenannte Rekuperation fliessen auf 100 Kilometern Passfahrt talwärts rund 8 kWh zurück in die Akkus.

Die Rekordfahrt ist eindrücklich geglückt: 602 Kilometer, 15 Pässe und
13’000 Höhenmeter – so weit kommt der ID.3 Pro S mit einer einzigen Batterieladung.     

Das Einstiegsmodell des ID.3 mit bis zu 330 Kilometern Reichweite (WLTP) gibt es bereits für CHF 35’950.–.

 

Die Rekordfahrt in Zahlen

Fahrzeug                                    ID.3 Pro S
Leistung                                     150 kW (204 PS)
Batteriekapazität                        77 kWh
Absolvierte Distanz                    602 km
Passierte Pässe                           15 (Durchschnittshöhe: 1557 m)
Durchschnittsverbrauch            12,4 kWh/100 km        

Die 15 Pässe der Rekordfahrt

                                                    Höhenmeter

Renggpass (Feldmoos)              1018
Glaubenberg                               1543
Brünig                                         1008
Grimsel                                        2164
Furka                                           2430
Gotthard                                      2107
Nufenen                                      2480
Furka                                           2430
Gotthard                                      2107
Lukmanier                                   1972
Oberalp                                       2044
Ibergeregg                                  1406
Raten                                          1077
Hirzel                                            682
Albis                                             790
 

Hier geht es zum Video der Rekordfahrt: https://youtu.be/Hcmh975qEGs

Share this: