26.5.2021, 15:37

Sportlich und nachhaltig: Yann Sommer ab sofort im ersten vollelektrischen ID.4 GTX unterwegs.

  • Anlässlich des letzten Nati-Zusammenzugs vor der EM 2021 fährt Yann Sommer erstmals seinen neuen Dienstwagen.
  • Ab sofort ist unser Nati-Goali im neuen, vollelektrischen ID.4 GTX emissionsfrei unterwegs.
  • Der ID.4 GTX vereint Sportlichkeit und Nachhaltigkeit auf höchstem Niveau.
  • Das Elektro-SUV mit Dualmotor-Allradantrieb beschleunigt in 3,2 Sekunden aus dem Stand auf 60 km/h.
  • Die Batterie des ID.4 GTX mit 77 kWh Energie (netto) reicht für bis zu 480 Kilometer (WLTP).

Bad Ragaz / Cham – Wer auf Nachhaltigkeit setzt, muss nicht auf Sportlichkeit verzichten. Das hat auch den Schweizer Nati-Spieler Yann Sommer überzeugt. Ab sofort ist er im neuen, vollelektrischen ID.4 GTX emissionsfrei und dennoch sportlich unterwegs. Beim Zusammenzug der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft in Bad Ragaz fährt er erstmals mit dem neuen Elektromodell von Volkswagen vor. Der ID.4 GTX hat als erstes Fahrzeug auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukastens (MEB) einen Allradantrieb mit zwei Motoren und einer Systemleistung von 299 PS. Entsprechend beeindruckend präsentiert sich der Beschleunigungswert von3,2 Sekunden aus dem Stand auf 60 km/h.

Heute trifft sich die Schweizer Nationalmannschaft zum letzten Zusammenzug vor der Fussball-EM 2021 in Bad Ragaz. Auffallend leise unterwegs ist seit Neustem Yann Sommer: Der 32-jährige Torhüter fährt in Bad Ragaz mit seinem neuen, vollelektrischen ID.4 GTX vor. Yann Sommer hat sich gut auf seinen neuen Elektro-SUV von Volkswagen vorbereitet. Die Wallbox bei ihm zuhause ist bereits installiert. Begeistert meint er: «Das Auto ist perfekt für mich: Wenn ich Grünstrom lade, bin ich damit emissionsfrei unterwegs. Der Fahrspass ist dennoch enorm, dank seinen 299 PS und dem Allradantrieb.» Ein Highlight für den Profi-Fussballer ist das Head-up-Display, das die Verkehrshinweise direkt auf die Windschutzscheibe in das Blickfeld des Fahrers projiziert. «Ein super Feature, das die Sicherheit für meine Familie und mich weiter erhöht», sagt der Nati-Goalie. Zudem bietet das Elektro-SUV mit dem grosszügigen Gepäckraum von 543 Litern genügend Platz für Kinderwagen und Sport-Utensilien von Yann Sommer, der sich schon bald zweifacher Vater nennen darf. Seinen Arbeitsweg von Düsseldorf nach Mönchengladbach nimmt er künftig also vollelektrisch und klimaneutral unter die Räder. Die Batterie des ID.4 GTX hält 77 kWh Energie (netto) bereit, was für bis zu 480 Kilometer (WLTP) oder sieben Fahrten ins Training hin und wieder zurück reicht.

Der ID.4 GTX hat je eine E-Maschine an Hinter- und Vorderachse. Sie haben gemeinsam eine elektrische Maximalleistung von 220 kW (299 PS)* und arbeiten elektronisch gesteuert bei Bedarf als Allradantrieb zusammen. Das Topmodell GTX der ID.4 Baureihe beschleunigt dank Dualmotor-Allradantrieb in 3,2 Sekunden aus dem Stand auf 60 km/h und in 6,2 Sekunden bis 100 km/h. Die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit beträgt 180 km/h.

Das Design des ID.4 GTX unterstreicht seinen sportlichen Charakter. Der bekannte Lichtstreifen wurde mit kraftvollen und dynamischen Elementen kombiniert – insbesondere den drei Wabenelementen, die das Tagfahrlicht bilden, ihren sportlichen Charakter vermitteln und gleichzeitig eine Verbindung zum Golf GTI herstellen. Blickfang am Heck sind neben dem neu gestalteten Stossfänger die 3D-LED-Rückleuchten, deren Bremslichter wie ein X geformt sind.

Das Interieur präsentiert sich ebenfalls mit einem eigenständigen Farbkonzept. Der obere Bereich der Instrumententafel und die Kunstleder-Inserts in den Türen sind im dunklen Blauton X-Blue gehalten, der für Nachhaltigkeit steht. Die roten, sportlichen Kontrastnähte der Sitze setzen Akzente. Das GTX-Logo erscheint auf dem Lenkrad, den Einstiegsleisten und – als Perforation – im oberen Bereich der Vordersitzlehnen.

Die Preise des neuen ID.4 GTX werden mit dem Verkaufsstart Anfang nächster Woche kommuniziert. Die Fahrzeuge werden zeitgleich beim VW Partner in der Schweiz eintreffen.

*Elektrische Maximalleistung 220 kW: Gemäss UN-GTR.21 ermittelte Maximalleistung, welche für maximal 30 Sekunden abgerufen werden kann. Die in der individuellen Fahrsituation zur Verfügung stehende Leistung ist abhängig von variablen Faktoren wie zum Beispiel Aussentemperatur, Temperatur-, Lade- und Konditionierungszustand oder physikalischer Alterung der Hochvoltbatterie. Die Verfügbarkeit der Maximalleistung erfordert insbesondere eine Temperatur der Hochvoltbatterie zwischen 23 und 50 °C und einen Batterieladezustand > 88%. Abweichungen, insbesondere von vorgenannten Parametern, können zu einer Reduzierung der Leistung bis hin zur Nichtverfügbarkeit der Maximalleistung führen. Die Batterietemperatur ist in gewissem Umfang über die Funktion Standklimatisierung mittelbar beeinflussbar und der Ladezustand unter anderem im Fahrzeug einstellbar. Die aktuell zur Verfügung stehende Leistung wird in der Fahrleistungsanzeige des Fahrzeugs angezeigt. Um die nutzbare Kapazität der Hochvoltbatterie bestmöglich zu erhalten, empfiehlt es sich, für die tägliche Nutzung ein Ladeziel von 80% für die Batterie einzustellen (zum Beispiel vor Langstreckenfahrten auf 100% umstellbar).
Share this: